Enthaarung per Laser - Praxis-Klinik fr Dermatologie in Schwerte, Papathanassiou - Schwerte

HaarentfernungMit modernsten Lasergeräten ist heutzutage eine dauerhafte Befreiung von lästigen Haaren an allen Regionen des Körpers möglich. Die schnelle Behandlung muss immer in mehreren Sitzungen erfolgen.

Heute rasieren sich mehr als drei viertel der europäischen Frauen den Körper, einzig und allein die Kopfbehaarung ist obligatorisch, Haare an den Achseln und sichtbare Bein-
behaarung gelten als ungepflegt.

Möglichkeiten, die störenden Haare zu beseitigen gibt es diverse:
Rasur, Wachs, Epilierung.

Das Problem: Alle genannten Methoden sind mehr oder weniger schmerzhaft, keine ist dauerhaft, die Haarentfernung muss regelmäßig erneuert werden.

dauerhafte HaarentfernungDie Lösung: Mit Hilfe der modernen Dioden- oder Alexandrit-Laser ist eine langfristige Entfernung möglich.
Es sind mindestens 4 Sitzungen nötig, die Schmerzen sind erträglich, eine Betäubung ist nicht notwendig. In der Regel bleibt die Haut mindestens 1 Jahr lang haarlos, oft hält der Effekt mehrere Jahre. Erstaunlich: Immer mehr Männer legen Wert auf glatte Haut und lassen sich Haare an den Beinen, Brust oder Rücken per Laser dauerhaft entfernen.
Bei Patientinnen, die unter krankhaft starker Behaarung (Hirsutismus) leiden, übernimmt die Krankenkasse die Enthaarung.


So läuft die Laser-Enthaarung

Wichtig zur Vorbereitung: Die Haut sollte in den 2 Wochen vor der Behandlung keinen intensiven Sonnenbädern ausgesetzt werden. Zudem sollte das Haar vor dem Eingriff etwa
3 Wochen nur durch Rasur (keine anderen Methoden wie Wachs) entfernt werden – zum letzten Mal 24 bis 36 Stunden vor der Laserbehandlung. So ist garantiert, dass die bis zum Behandlungstermin nachgewachsenen Haare die optimale Länge aufweisen, um vom Laserstrahl verdampft zu werden.

Gleichzeitig tötet der Laser die Haarwurzeln ab. Die Stärke des Laserstrahls muss auf den Hauttyp abgestimmt werden (maximal 20 joule). Der Laser trifft sein Ziel nur bei starkem Hell-Dunkel Kontrast auf den Punkt genau. Je dicker und dunkler die Haare und je heller die Haut, desto effektiver wirkt die Behandlung. Hintergrund: Die Laserstrahlen wirken ausschließlich auf das dunkle Haarpigment Melanin ein. Blonde und weiße Haare sind melaninfrei und damit gegen den Laserbeschuss immun.


Haltbarkeit der Enthaarung per Laser

Der Laser wirkt nur gegen Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden – dies trifft auf etwa 80% der Haare zu. Für ein sichtbares und dauerhaftes Ergebnis sind mehrere Sitzungen nötig – je nach Körperregion und Haardichte normalerweise zwischen vier und sechs. Die einzelnen Behandlungen erfolgen im Abstand von vier bis acht Wochen. In den ersten vier Wochen nach jeder Sitzung sollten keine intensiven Sonnenbäder stattfinden.

Die Laserbehandlung gilt als die modernste und effektivste Methode zur dauerhaften Haarentfernung, eine 100%ige Erfolgsgarantie kann auch sie nicht bieten: Einige wenige Patienten sprechen auf die Behandlung gar nicht an, andere müssen ein bis zwei Mal pro Jahr nachlasern lassen. Bei vielen hält das Ergebnis jedoch über mehrere Jahre. Erst dann sprießen wieder einige, dünnere Haare, die sich in einer „Touch-up-Sitzung“ (Auffrischung) wieder problemlos entfernen lassen.

Sie haben Fragen zum Thema? Dann rufen Sie uns jetzt an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne!

Hautarztpraxis Dr. med. Georg Papathanassiou • Béthunestraße 15 • 58239 Schwerte
klassische Dermatologie • Lasermedizin • operative Dermatologie • ästhetische Dermatologie

Peelings | Hautverjüngung | Hautkrankheiten | Hautkrebsvorsorge | Besenreiser | Peelings | Falten