Dauerhafte Haarentfernung - Praxis-Klinik fr Dermatologie in Schwerte, Papathanassiou - Schwerte

HaarentfernungSchluss mit störender Körperbehaarung

Glatte Haut ohne lästige Haarstoppel, makellose Beine, nie wieder rasieren und wachsen der Beine oder der Bikinizone.

Bisherige Methoden waren schmerzhaft, hatten häufig unangenehme Nebenwirkungen und der dauerhafte Erfolg war unzuverlässig. Durch seine technische Ausstattung ist unser Lasersystem in der Lage, auch große Hautareale in einer Sitzung zügig zu behandeln. Unangenehme Hautreizungen sind auf ein Minimum reduziert. Das Licht des Lasers verödet dauerhaft die Haarwurzel.


Entfernung unerwünschter Behaarung

  • im Gesicht
  • im Bikini-Bereich
  • im Achselbereich
  • an den Beinen
  • Brust-, Rücken- und Bauchbereich

Vorteile der Haarreduktion mit dem Laser

  • Erfolgssicherheit
  • schmerzarme Behandlung
  • Hautschonung
  • hoher Behandlungskomfort
  • Präzision
  • Schnelligkeit

Haarwachstum & Lasereinwirkung

Die Wurzeln unserer Haare sind die Follikel. Sie befinden sich in der Haut und unterliegen einer Ruhe- sowie Wachstumsphase. Nur in der Wachstumsphase kann das Laserlicht den Haarfollikel schädigen. Zu diesem Zeitpunkt sind ausreichend Pigmente im Haar enthalten.
Die Anzahl der wachsenden Haare ist je nach Körperregion sehr unterschiedlich. Um letztlich alle Haarfollikel zu veröden, sind daher immer mehrere Sitzungen nötig. Der Abstand zwischen 2 Behandlungen und die Anzahl der Behandlungen richten sich nach der Körperregion.


Wie funktioniert die Haarentfernung mit dem Laser?

Das Licht des Lasers dringt in die Haut ein, ohne diese zu beschädigen. In der Tiefe von 2-4 mm wird das Licht durch Pigmente der Haarwurzel im so genannten Haarfollikel absorbiert. Der Lichtimpuls des Lasers währt nur Bruchteile von Sekunden – so kurz, dass alle umliegenden Strukturen geschont werden, aber so lange, dass die Haarfollikel zerstört werden können.


Welche Haare können entfernt werden und für wen eignet sich die Behandlung?

Die Laser-Haarentfernung eignet sich für Frauen und Männer zur dauerhaften Entfernung unerwünschter Köperhaare. Vor allem dunkle Haare mit viel Pigment sprechen sehr gut auf die Laserbehandlung an.

Die Methode kann grundsätzlich am ganzen Körper, also an Lippen, Wangen, Kinn, Rücken, Bikini-Linie, Beinen, Augenbrauen, Brust, Bauch u.ä. angewandt werden.


Ist die Behandlung schmerzhaft?

Durch die Kühlung der Haut wird das Schmerzempfinden nahezu ausgeschaltet. Ein leichtes Zwicken signalisiert die erfolgreich gesetzten Laserimpulse. Eine Betäubung der Haut ist nicht erforderlich. Nach der Behandlung tritt für kurze Zeit eine leichte Hautrötung auf.


Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Vor und einige Zeit nach der Laserbehandlung sollte intensive Sonnenbestrahlung vermieden werden. Auffällige Hautreizungen treten in der Regel nicht auf.


Wie oft wird behandelt?

Je nach Körperregion sind mehrere Behandlungen erforderlich, da jeweils nur die aktiven Haarwurzeln der Wachstumsphase verödet werden. Auch der Abstand zwischen den Behandlungen hängt von der Körperregion ab und wird individuell in einem persönlichen Beratungsgespräch ermittelt.


Sie haben Fragen zum Thema?
Dann rufen Sie uns jetzt an oder schreiben Sie uns eine Mail. Wir beraten Sie gerne!
Hautarztpraxis Dr. med. Georg Papathanassiou • Béthunestraße 15 • 58239 Schwerte
klassische Dermatologie • Lasermedizin • operative Dermatologie • ästhetische Dermatologie

Hautscreening | Hautscreening | Autoimmunerkrankungen | Autoimmunerkrankungen | Autoimmunerkrankungen | Stielwarzen | Dauerhafte Haarentfernung